105,00  / Tag

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro

Inhalt:

  • Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro (BMPCC6K Pro)
  • 2x Akkus + Ladegerät
  • SD Karte 128GB (V30),
    (für RAW Aufzeichnung wird eine CFAST Karte benötigt*)
  • Netzteil
  • Case
    *Bei Ausleihe einer CFast Karte gewähren wir 50% Rabatt (in Verbindung mit der Kamera)

Technische Daten:

  • 6K Super-35 Sensor
  • Canon EF Mount
  • Codecs: Blackmagic RAW, ProRes 4:2:2
  • Auflösungen:
    6144 x 3456 (6K) bis zu 50 fps,
    6144 x 2560 (6K 2.4:1) bis zu 60 fps,
    5744 x 3024 (5,7K 17:9) bis zu 60 fps,
    4096 x 2160 (4K DCI) bis zu 60 fps,
    3840 x 2160 (Ultra HD) bis zu 60 fps,
    3728 x 3104 (3,7K 6:5 anamorphotisch) bis zu 60 fps,
  • Slowmotion bis zu 120fps in 2,8K 17:9 oder HD
  • bis zu 13 Blenden Dynamikumfang
  • Datenträger: SD-Karten Slot, CFast-Karten Slot, SSDs über USB-C Port
  • Dual-Native ISO: ISO 400 und ISO 3200
  • 5″ Full HD LCD HDR Touchscreen mit 1920×1080 Auflösung und 1500 Nit
  • Audio-In: 2x Mini-XLR, 3,5mm Stereo-Klinke
  • Video-Out: HDMI

Zusätzliche Speicheroptionen:


BMPCC6K – Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro

Mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro bringt Blackmagic Design eine neue Generation seiner berühmten Pocket Kameras heraus. Dabei bessert Blackmagic Design an fast allen Punkten nach, die bei der Vorgänger Kamera kritisiert wurden.

So ist das Display der Kamera nun neigbar, sodass der Monitor auch sichtbar ist, wenn man mit der Kamera weiter von unten oder oben filmt. Außerdem wurde die Displayhelligkeit auf 1500 Nit erhöht, wodurch nun der Bildinhalt auch draußen bei Sonnenlicht noch erkannt werden kann. Außerdem kann das Display HDR Inhalte darstellen.

Eine weitere willkommene Erweiterung sind eingebaute ND Filter. Mit ihnen lässt sich der Lichteinfall auf Knopdruck in 2er Schritten um bis zu 6 Blenden reduzieren.

Durch den Umstieg auf größere NP-F Akkus wird außerdem die Aufnahmezeit erhöht. Weiterhin wurde die Kamera um einen zweiten Mini XLR Anschluss erweitert, sodass BPMCC6k Pro nun auch im Audio Bereich flexibler ist.

Weiterhin an Board ist auch die Möglichkeit intern RAW aufzuzeichnen, nun bis zu einer Auflösung von 6144 x 3456 (6K) mit bis zu 50 fps. Wem das zu viele Daten sind kann auch weiterhin auf ProRes zurückgreifen, hier allerdings nur bis 4k DCI, jedoch ohne crop.

Auch der Dynamikumfang liegt wie schon bei der “BMPCC4K” bei 13 Blendenstufen.

Weiterhin setzt Blackmagic Design bei der Aufzeichnung auf maximale Flexibilität. Sie bietet einen UHS-II SD-Karten Slot und einen CFast Slot. Außerdem ist eine Aufzeichnung auf externe Datenträger wie SSDs über den USB-C Anschluss möglich. Dabei sind Frameraten bis zu 60fps auch bei 4K Aufzeichnung möglich.

Um Aufnahmen mit anamorphen Objektiven schon in der Kamera direkt dar zu stellen, erhält die BMPCC6K Pro mehrere neue Auflösungsverhältnisse, unter anderem die Möglichkeit 120fps in 2,8k zu speichern.